Unsere Rhythmusgruppe

Frank

Mit 6 Jahren begann ich meine musikalische Karriere auf der Heimorgel, da für mein eigentliches Wunschinstrument Gitarre meine Hände noch zu klein waren. Mit 10 Jahren kam dann noch als „Ausgleich“ die Posaune im damaligen Orchesterverein Arnsberg dazu, die ich mir autodidaktisch beibrachte.

 

Erste Bigband-Erfahrung machte ich mit 16 Jahren als Keyboarder mit noch geliehenem Instrument. Nach Auflösung der Bigband gründeten der Schlagzeuger und ich eine Zwei-Mann-Tanzband, die sich im Laufe der Jahre zu einer 8-köpfigen Cover-Band weiterentwickelte. Nach deren Auflösung habe ich mich für einige Zeit mehr der Blasmusik zugewandt und es bis zum stellvertretenen Dirigenten und Jugendorchesterleiter des Blasorchesters gebracht.

 

Nach mehreren erfolglosen Versuchen, innerhalb des Blasorchesters eine Band zu implementieren, gründete ich mit meinem Musikkollegen und Freund Christian die
Music-1-Partyband.

 





Kurt

Ich habe im Alter von acht Jahren begonnen, das Trommelspiel auf der kleinen Trommel, der Snaredrum und später auf der Parade Snare Drum zu erlernen. Musikalische Anleihen bezog ich später als Jugendlicher zudem von Wolfgang Basler, einem der renommiertesten Rudimentdrummern in Deutschland und ehemaliger Ausbilder des Heeresmusikcorps in Münster. So spielte ich u.a. in der von Wolfgang Basler gegründeten Drumband in Münster.

 

Als 20-jähriger trat ich dann als Schlagzeuger der Dülmener Medium Big Band bei, die gleichfalls im Jahre 1986 gegründet wurde. Ich nahm Privatunterricht und besuchte außerdem in den Jahren `89 - `93 über die IGMF an den Landesmusikakademien in NRW und Bayern verschiedene mehrwöchigen Drumset-Seminare, um mein Spiel zu verbessern. Dabei traf nicht nur Wolfgang Basler wieder, sondern lernte dort Joachim Sponsel kennen, Dozent für Schlagzeug an der Fachschule für Musik in Dinkelsbühl.

 

Unter Bandleader Ingo Blankenau etablierte sich die Medium Big Band bald zu einem sehr erfolgreichen Tanzorchester. Im Studio spielte ich mit der Big Band eine CD ein und trat neben Stadtfesten in ganz NRW auch auf großen Gala-und Tanzveranstaltungen auf. Einen meiner größten Erfolge feierte ich als Drummer mit der Big Band in der Niederrheinhalle in Wesel bei der Tanz-WM der Professionals in den lateinamerikanischen Tänzen.

 

Nach einer länger andauernden Auszeit lernte ich Christian kennen und stieg als Schlagzeuger im April 2014 in die neu formierte und im Sauerland ansässige

„Music-1-Partyband“ ein

 



Boris

Ich wollte immer schon in einer Band wie Music-1-Partyband spielen.
Mit 14 Jahren habe ich angefangen, Gitarre zu lernen. Mein Weg führte mich in eine Punkrock-Band, in der wir von selbst geschriebenen Songs bis Cover-Versionen alles gespielt haben. Die Musikrichtung war da etwas rockiger und härter.

Mit 19 habe ich nochmal angefangen, an der Musikschule Gitarrenunterricht zu nehmen und spielte dann mit einer Formation nur eigene Songs. Mit Mitte 20 dann Gitarre in einer Rock-Coverband.

 

Zwischendurch habe ich auch etwas Bass gespielt.
Seit einigen Jahren spiele ich auch im Arnsberger Blasorchester Posaune, da meine ganze Familie da ebenfalls musikalisch aktiv ist. Über Frank, der mir die ersten Töne auf der Posaune beigebracht hat, kam ich dann zur Music-1-Partyband.

 


Stefan

Als Jugendlicher bekam ich eine Westerngitarre geschenkt und brachte mir die ersten Griffe bei. Leider haben sich später meine Interessen in andere Bahnen entwickelt, wobei sich der Wunsch, vielleicht mal irgendwann in einer Rockband zu spielen, nie verflüchtigte. 2004 war es dann soweit, mit Kollegen gründete ich die Rock’n-Blues-Coverband Coprock, heimisch im Kreis Warendorf. Anfangs noch Gitarre spielend erkannte ich schnell meine Liebe für den 4-, bzw. 5-Saiter. Ich frischte meine Fertigkeiten mit einigen Unterrichtseinheiten auf, der Rest kam von selbst. Obwohl ich 2007 in den Hochsauerlandkreis zog, spielte ich bis 2018, die anstrengenden Fahrten auf mich nehmend, bei Coprock mit zahlreichen kleineren und großen Gigs. Seit 2007 singe ich im MGV Concordia Eversberg, natürlich im 1. Bass. 2019 gründeten wir in Meschede die Karneval-Projektband MadEagle, die sich schon zweimal beim Siedlerkarneval in der Stadthalle Meschede beweisen durfte. Nun bin ich froh, dass ich im Herbst 2021 in der „Music-1-Partyband“ einsteigen durfte. 

Markus

 Seit meinem 8. Lebensjahr habe ich die Vorliebe für die Musik entdeckt. Ich mag die Musik zu konsumieren, aber lieber noch die Musik aktiv zu produzieren. In der Musikschule Keck lernte ich die Heimorgel spielen. Parallel habe ich die Spieltechniken am Piano erlernen dürfen.

Nach der Ausbildung durfte ich meinen musikalischen Horizont in der Big-Band des Musikverein Bruchhausen erweitern. Seit 1987 habe ich auf dem Keyboard mit dieser

Big-Band Besetzung viele tolle Auftritte begleitet. Im Laufe dieser Zeit habe ich einige Big-Bands als musikalische Aushilfe am Keyboard kennen gelernt.

Bis heute mag ich den satten Sound und viel Harmonie. Ich freue mich, die Music-1-Partyband mit meinem Keyboardspiel auf den weißen und schwarzen Tasten unterstützen zu dürfen. Musik ist eine Sprache, in der gleichzeitige Vielstimmigkeit harmonisch klingt … (Exler)

 

 

 

Unser Gesang

Alexandra

Bereits im Alter von 4 Jahren begann ich meine musikalische Laufbahn. Die Einkaufswagen der Supermärkte waren meine Bühne und ich sang lauthals den Song „Wir lagen vor Madagaskar".

 

Mit 9 Jahren kaufte ich mir dann eine Querflöte und mit 12 Jahren stieg ich dann voller Begeisterung beim Musikverein Herdringen ein. Ich sang dann auf einigen Konzerten und so dauerte es nicht lange, da stand ich auch als Sängerin der Tanzband „Next Generation“ des Musikvereines auf der Bühne. 2006 machte ich bei einem lokalen Gesangswettbewerb mit und gewann als 1.Platz eine CD-Aufnahme im Tonstudio.

Auch mit einigen andere Bands durfte ich die letzten Jahre als Sängerin die Party rocken und tue dies immer noch.



Michael

Im Jahr 2004 begann ich offiziell meine Gesangslaufbahn im Knabenchor in Sundern-Allendorf.
Einige Zeit später ging es für mich mehrere Jahre an der Musikschule HSK weiter, in der ich professionell Gesangs- und Klavierunterricht bekam. Außerdem sang ich dort im Knabenchor mit. Als ich in den Stimmbruch kam, schloß ich mich sehr schnell dem Allendorfer Chor Barditus an, in dem ich parallel auch schon einige Jahre sang. Dort singe ich bis heute noch mit, habe schon in verschiedenen eigens produzierten Musicals als Hauptrolle gesungen und bin dort stellvertretender Chorleiter.

Ich gebe außerdem noch Gesangsunterricht und leite in der nächsten Zeit verschiedene Chöre.

Derzeit bilde ich mich in verschiedenen Lehrgängen beim Chorverband NRW sowie an der Landesmusikakademie in Heek fort.

Da ich mit Christian schon öfters im Musikverein aufgetreten bin, ist es mir immer wieder eine Freude bei Music-1 mitzuspielen.


Julia

Der Text von Julia wird noch eingefügt.


Tatiana

Aus privaten und beruflichen Gründen nehme ich im Moment eine Auszeit und bin bei Auftritten nicht dabei.





Die Bläsergruppe

Christian

Mit 13 Jahren habe ich angefangen Klarinette zu spielen, mit 17 kam dann noch das Tenorsaxophon hinzu. Durch berufliche Unterbrechungen und einen Abstecher an das Drumset für drei Jahre bei der Coverband „Online“ fand ich mit 25 Jahren wieder meine Liebe zum Saxophon mit dem ich dann in diversen Blasmusikformationen Coverbands und Big Bands spielte.

 

Seit 2014 unterrichte ich nun selbst Klarinette und Saxophon für diverse Musikvereine und bin darüber hinaus seit 2014 Mitglied im Musikverein Endorf

 

Meine Leidenschaft gehört aber der Party- und Covermusik, so dass ich im Jahr 2014 mit meinem Freund und Keyboarder Frank die Music-1-Partyband ins Leben gerufen habe.

 


Karina

Altsaxophon und Klarinette.

Bild und Text werden noch eingefügt.

Nils

Posaune

Bild und Text werden noch eingefügt.

Julian

Im Alter von etwa 8 Jahren habe ich mit dem Trompete spielen angefangen und 2 Jahre privaten Unterricht erhalten. Die ersten Erfahrungen im Gemeinschaftsspiel kamen mit dem Jugendblasorchester Körbecke. Nach einer fast 2-jährigen Pause (mit Zahnspange lässt sich nicht so gut Trompete spielen ;) ) habe ich wieder zum Instrument gefunden. Neben dem Jugendblasorchester kamen dann auch später der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Möhnesee, das Burning Bigband Project der Musikschule Soest, die John Holmes Relax Bigband und eine Jazz Combo namens Swing Gang dazu. Im Laufe der Jahre habe ich zudem bei einigen Projekten mitgewirkt, unter anderem der Hellway2High Bigband, einer eigenen Jazz/Pop Combo mit dem Namen Redhat, dem Modern Times Orchestra (Projektsinfonieorchester der Musikschule Soest zum 50-jährigen Jubiläum) und dem Young7Teen Jazz Orchestra. Mit der Hellway2High Bigband und dem Young7Teen Jazz Orchestra erhielten wir den WDR Jazzpreis in der Kategorie Nachwuchs in den Jahren 2017 und 2018. Während die Sommersaison von Schützenfesten sowohl mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Möhnesee als auch anderen Musikvereinen, bei denen ich als Aushilfe tätig bin, geprägt sind, gehört die Wintersaison eher dem Jazz. Auch als Solist auf Hochzeiten und Beerdigungen kann man mich antreffen. Mit der Music-1-Partyband erschließe ich nun auch mehr den Bereich des Rock, Pop und Schlagers für mein musikalisches Repertoire.